Hallo SportskameradInnen!

Auf dieser Seite findet Ihr alles Wichtige rund um den Volleyballsport beim MTV Stederdorf und der VSG Stederdorf/Wipshausen: Infos, Portraits, Berichte von Punktspielen und unseren besonderen Events. Wir hoffen, Ihr habt Spaß beim Stöbern und besucht uns gerne wieder.

 

 
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125 jährigen Jubiläum des MTV Stederdorf planen wir ein großes Beach-Event am letzten Wochenende der kommenden Sommerferien.
 
Am 03.08. sollen, ab ca. 15:00 Uhr, die jüngsten Gelegenheit bekommen sich dem Beachvolleyball zu nähern. Mit kleinen Übungen und lockeren Spielen soll Begeisterung für unseren Sport geweckt werden.
Am 04.08. findet ab 9:00 Uhr erstmals ein Turnier um den Peiner C-Cup statt. Absofort können lizensierte Spieler sich hierzu anmelden. Weitere Auskunft zu Lizensierung und Turnieranmeldung gibt heir gerne unsere Beachwartin Marleen Bublitz.
Am 05.08. findet dann wieder unser alljährliches Jedermann-Schleifchen-Beachvolleyball-Turnier statt. Womit wir diesem Eventwochenende einen schönen Abschluss geben wollen. Los geht's hier um
ca. 13:00 Uhr
 
Wir hoffen, zusammen mit den Stadtwerken Peine, auf zahlreiche Teilnehmer an jedem einzelnen Veranstaltungstag.
 
Remember I

Saisonrückblick der 1. Damen 

 

Unsere 2. Saison in der Verbandsliga starteten wir mit einigen personellen Veränderungen. Janette und Jenny wechselten zu unserer Verstärkung aus der 2. Damen zu uns! Janette hatte leider zu dem Zeitpunkt noch mit einer Verletzung an ihrem Finger zu kämpfen, fügte sich aber genau wie Jenny in ihrer gefürchteten Doppelrolle als Angreiferin und angehende Physiotherapeutin harmonisch in unser Team ein.

Über die Sommerpause wurden Inna und Kay am 24. Juni 2017 Eltern von dem kleinen Max, was leider unsere Mittelblockerin dazu zwang bis Anfang September volleyballtechnisch die Füße stillzuhalten. Über die Saison hinweg schaffte sie es trotz des aufmerksamkeitsbedürftigen kleinen Mannes bei fast allen Spielen dabei zu sein. Und zum Training hat Max sie auch zum Glück immer öfter gelassen ☺

Nach den Sommerferien sind wir dann wieder motiviert ins Training eingestiegen mit dem Pokal am 2. September 2017 fest vor Augen. Doch leider erlitten wir und insbesondere Uli einen persönlichen Rückschlag. Und wenn schon nicht alles gut läuft, geht es weiter und so kam es, dass Vivi sich kurz vorm Pokal beim Training einen Bänderriss zuzog. Wir wollten trotzdem für sie spielen und erreichten einen phänomenalen 2. Platz beim Pokal. „Nur“ der 2. Platz, weil Stephie mitten im Finale wegen Nasenbluten nicht weiterspielen konnte und wir keine Auswechselspielerin mehr hatten … Was da sonst noch drin gewesen wäre! Mit diesem 2. Platz schafften wir es, da die Siegermannschaft verzichtete, in die Endrunde des Pokals im Dezember 2017 einzuziehen, der in der Halle des Ratsgymnasiums ausgetragen wurde.

Für die ersten beiden Saisonspiele mussten wir dennoch auf unsere Kapitänin in der Zuspielzentrale verzichten, auch wenn Vivi wohl so schnell wie noch nie eine Spielerin nach einem Bänderriss wieder ins Training einstieg. Dazu kam, dass Stephie als unsere andere Zuspielerin während des 1. Saisonspiels ihren verdienten Urlaub genoss. So kam es zu unserer ersten Saisonniederlage, die sich ohne gelerntes Zuspiel und Trainer nicht verhindern ließ … Auch eine Woche später, als wir gegen den späteren Meister die SG Münden spielten, konnten wir mit unserem personell eingeschränkten Kader das Spiel nicht für uns entscheiden.

Nach diesen beiden 3:0 Niederlagen versuchten wir den Fokus direkt auf unsere ersten Heimspiele im Oktober zu legen, wofür wir sogar ein Mini-Trainingslager mit Uli und Till einlegten.

Alle waren heiß auf den ersten Heimspieltag im Oktober 2017, doch das Highlight in diesem Monat war definitiv die Geburt der gesunden Tochter von Kathi und ihrem Mann.

Beim Heimspieltag am 21. Oktober 2017 riss allerdings nach einem dominanten 3:0 Sieg über den VfL Westercelle mit einer 3:2 Niederlage gegen die TSV Giesen Grizzlys unsere Heimsiegesserie. Auch beim nächsten Heimspieltag am 11. November 2017 schafften wir es nur ein Spiel für uns zu entscheiden und fanden uns im unteren Bereich der Tabelle wieder.

Alle waren sich einig, dass wir da so schnell wie möglich raus wollten! Doch die nächsten 4 Auswärtsspiele gingen alle verloren, zum Teil knapp, zum Teil unglücklich, zum Teil verdient. Wie auch schon in der letzten Saison schafften wir es auswärts nicht, unser Können vollkommen abzurufen und die Spiele für uns zu entscheiden. Auch gab es in dieser Saison kein Team das so oft wie wir im entscheidenden 5. Satz das Nachsehen hatte.

Doch wir gaben immer noch nicht auf und witterten unsere Chance am vorletzten Heimspieltag der Saison am 27. Januar 2018. Mit unseren Fans um die Ultras Lea, Sebastian, Barbara und Christoph im Rücken schafften wir es gegen das Volleyballteam Südharz einen Punkt aus einer Tiebreak-Niederlage und 3 Punkte gegen unsere direkte Konkurrenz, den MTV Gifhorn, zu holen. Erwähnenswert ist dabei Kathis schnelles Comeback aus der Babypause, die uns nicht nur durch ihren starken Block unterstützte.

Bis zum letzten Saisonspiel bestand noch die Chance für uns durch einen eigenen deutlichen Sieg und eine Niederlage unseres direkten Konkurrenten MTV Gifhorn den Relegationsplatz für den Verbleib in der Verbandsliga zu sichern.

Leider verletzte sich Jenny kurz vor dem letzten entscheidenden Spiel im Training – auch ein Bänderriss …

Trotz ihres Fehlens schafften wir den deutlichen 3:0 Sieg gegen den direkten Absteiger VfL Westercelle. Doch auch MTV Gifhorn nutze die letzte Chance und sicherte sich mit einem Sieg den begehrten 7. Platz mit 19 Punkten und wir stiegen mit 19 Punkten, aber einem Sieg weniger als der MTV Gifhorn auf dem 8. Platz direkt ab.

Nach 2 Saisons in der Verbandsliga sind wir somit abgestiegen und starten in der nächsten Saison in der Landesliga.

Doch nicht nur wegen dem Abstieg war das Saisonende unerfreulich … Unser langjähriger Trainer Uli hat sich dazu entschieden aus persönlichen Gründen das Traineramt für unsere Mannschaft niederzulegen. In Zukunft wird er sich besonders auf die Jugendarbeit im Verein konzentrieren und hoffentlich den ein oder anderen Samstag auch mal in der Halle des Ratsgymnasiums bei unseren Spielen in der Landesliga als Fan vorbeigucken.

Seit der Gründung der Mannschaft zur Saison 2008/2009 war Uli unser Trainer und hat mit Svenja, Christin und Berit diese Mannschaft gegründet. Doch haben alle Spielerinnen, egal wie lange sie Teil dieser Mannschaft sind oder waren, den unersetzbaren Einsatz von Uli gespürt. Egal ob unzählige Trainingseinheiten mit Strumpfhosen, Gymnastikbällen und Videokamera, Trainingslager mit Sabine, Mannschaftsabende und Saisonabschlüsse … Wir werden dich sehr vermissen und können dir und auch deiner Frau Sabine gar nicht genug danken für deinen unermüdlichen Einsatz über diese 10 Jahre als Trainer der 4., 2. und dann 1. Damen.

Wie wir ihn als engagierten Trainer kennen, hat er uns natürlich nicht im Regen stehen lassen und für den besten Nachfolger in der Trainerperson gesorgt, unseren langjährigen Co-Trainer Till. Wir freuen uns auf unsere neue Saison mit ihm als Trainer und hoffen dir nicht zu sehr die Nerven zu rauben … Ansonsten folgt Entschädigung auf dem Weihnachtsmarkt ☺ 

Inna möchte in der nächsten Saison andere sportliche Ziele verfolgen und verlässt aus diesem Grund unser Team. Auch Lena wird für nächste Saison uns nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch wenn die Entscheidungen sehr schade für uns sind, akzeptieren wir die Entscheidungen der beiden und danken an dieser Stelle den beiden für ihren Einsatz in den letzten beiden Jahren und wünschen Ihnen sportlich und besonders familiär alles Gute! ☺

Unsere Ü26, Tanja und Frauke bleiben weiterhin Teil unseres Teams, Tanja wird aber aufgrund ihres vorher genannten jungen Alters etwas kürzertreten. Auch Frauke möchte weiterhin mittrainieren, für die Spiele schauen wir aber, bzw. die beiden mal was so gesundheitlich geht ☺

Um diesen Bericht positiv abzuschließen sei erwähnt, dass Janette jetzt vollkommen zu uns gehört. In der Saison musste sie aus gesundheitlichen Gründen teilweise kürzertreten, bis sie dann sogar erneut Teil der 2. Damen war. Jetzt sind wir umso froher, dass sie sich dazu entschieden hat, vollkommen ein Teil unserer Mannschaft zu sein und nächste Saison mit uns und Till das Ziel Wiederaufstieg verfolgt.

 

Remember II

Saisonrückblick der 2. Damen 


Mit starkem Teamgeist durch die Saison

Die 2. Damen beendete ihre Saison 2017/18 auf einem guten 4. Platz in der Bezirksklasse. Mit leicht verändertem Kader starteten die Damen mit einem Sieg in die Saison, der die Stimmung direkt zu Anfang sehr positiv anhob. Das Ziel der Saison oben mitzuspielen, konnte ohne Probleme umgesetzt werden, sodass auch bei verlorenen Spielen die Stimmung positiv blieb und auch so einige Siege eingefahren werden konnten. Diesen Mannschaftszusammenhalt fand man dann auch an den gemeinsamen Abenden wieder, sodass es in der Saison vieles positiv verlief. Das einzig negative in der Saison, war die Hallensituation, bei der leider nicht wie gewohnt trainiert werden konnte und dann in andere Hallen ausgewichen werden musste. Dies wurde jedoch sehr gut gelöst. Gemeinsam mit den Hobbys aus Stederdorf und Wipshausen wurde trainiert und auch das ein oder andere Trainingsspiel kam zustande, sodass die Hallen oft gut gefüllt und man sich gut auf die bevorstehenden Spiele vorbereiten konnte.

Mit neuem Trainer Christian Hansen wollen die Damen nächste Saison wieder oben angreifen, dabei soll jedoch der Teamgeist und Spielspaß weiterhin im Vordergrund stehen.

 

Abteilungsversammlung 2018
 
Protokoll kann ab sofort eingesehen werden:

Die aktuellen Ergebnisse

 

!!SOMMERPAUSE!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Stederdorf; VoBa