Willkommen bei der Volleyballabteilung  des MTV Stederdorf von 1893 e.V.

Volleyball ist unser Ding. Und das schon seit dem Jahr 1976. Herzlich willkommen also bei den VolleyballerInnen des MTV Stederdorf. Auf dieser Seite findet Ihr alles Wichtige rund um unseren Sport in unserem Verein: Termine, Infos, Berichte von Punktspielen und Events. Wir hoffen, Ihr habt Spaß beim Stöbern und besucht uns wieder. Und wer gern selbst den Volleyballsport ausprobieren möchte, für den/die haben wir sicher das richtige Angebot - von der Wettkampfmannschaft bis zu den Hobbies. Für nähere Infos einfach auf "Unsere Trainingszeiten" oder "Ihre Ansprechpartner" in der Menüleiste klicken.

 

Raus aus Corona, ran ans Netz,

rein in die Halle, rauf auf's Beachfeld!

 

Viele Monate Lockdown liegen hinter uns. Viele Monate ohne unseren Sport, ohne unser Training und ohne echte Teamerlebnisse. Doch das ist jetzt vorbei, denn nach der Corona-Zwangspause sind wir in allen Bereichen neu durchgestartet. Uns zwar mit reichlich Power. Alle Teams sind mittlerweile im Training, und im Peiner Freibad (P3) stehen uns dienstags, donnerstags und freitags ab 18 Uhr die Beachvolleyball-Felder wieder zur Verfügung.

Darüber hinaus boomt der Jugendbereich mit den Kids ab 10 Jahren unter Trainer Peter Wachtmeester, dem weiblichen Nachwuchs unter Trainer Uli Herrmann und dem Jungs unter den Trainern Timo Rosenmeier, Reinhard Sauer und Willy Bartels. Wollt Ihr mehr zu unseren Angeboten wissen? Dann klickt auf "Unsere Trainingszeiten" und "Unsere Ansprechpartner".

Abteilungsversammlung am Montag, 11. Oktober, im Hotel Schönau

 

In 2020 hat sie ausfallen müssen, jetzt steht der Termin für die Abteilungsversammlung 2021 fest: Montag, 11. Oktober,

ab 19.30 Uhr im Hotel Schönau in Stederdorf. 

Einladung zur

Abteilungsversammlung 2021 der Volleyballsparte

im MTV Stederdorf


 

am Montag, 11. Oktober 2021, 19.30 Uhr

im Hotel Schönau, Peiner Straße 17, Stederdorf


 

WICHTIGER HINWEIS: Die Abteilungsversammlung findet unter Corona-Schutzbedingungen und 3-G-Regeln statt. Der Einlass in den Versammlungsraum ist nur möglich bei vorheriger persönlicher Anmeldung an die Adresse melliundachim@web.de (bis spätestens 10. Oktober, 20 Uhr). Am Einlass muss jeder Gast den Nachweis über Impfung, Genesung oder eine aktuelle, negative Schnelltestung vorlegen.


 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung

  2. Genehmigung Protokoll der Abteilungsversammlung 2019

  3. Berichte des Vorstands sowie über die Jugendarbeit

  4. Kassenbericht intern (Melli) und Abteilungsetat (Carsten)

  5. Schiriangelegenheiten (Stephie)

  6. Entlastung der Kassenwarte und des Vorstands

  7. Neuwahlen des Vorstands inklusive Berufung eines Jugendvertreters/einer Jugendvertreterin

  8. Förderverein (Melli)

  9. Ausblick auf die nächste Saison unter Corona-Schutzbedingungen

  10. Verschiedenes


 

Das Protokoll der Abteilungsversammlung 2019 ist nachzulesen unter http://www.volleyball-in-stederdorf.de/weitere-infos-links-downloads/


 

Ich hoffe, viele von Euch bei der Versammlung begrüßen zu können. Bitte Anmeldung nicht vergessen

Schöne Grüße


 

Achim Gückel (Abteilungsleiter)

 

Bewegtes Schaufenster


4 Mädels unserer 1.Damenmannschaft unterstützen am 01.03.2020 ihren Sponsor Modehaus Schridde beim 1.Peiner Stadtflohmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag, mit einer tollen Werbeaktion.
Jennifer Imm, Lisa Schneider, Svenja Conrad und Janette Möllering standen als Vertretung ihrer Mannschaft für Inhaberin Dunja Wittenberg als lebendige Schaufensterpuppen zur Verfügung. So bedankt sich die Mannschaft für 2 gesponserte Trikotsätze und ein tolles Fotoshooting, mit jeder Menge Spaß.
Mit ihrer großen Auswahl an Kleidungsstilen bietet Dunja Wittenberg ihren Kunden zahlreiche Varianten den Kleiderschrank bunter zu gestalten. Die 4 Ladies präsentierten eine Auswahl an Frühjahrsmode und Abenskleider.

 

Das Meisterteam der Regionsoberliga

Es ist vollbracht!

3. Damen - MTV Salzgitter II                                    3:0

3. Damen - USC Braunschweig MK-JFV II             3:1

 

Mit einem 3:0 Sieg über den Verfolger MTV Salzgitter konnte sich am Sonntag unsere 3. Damen vorzeitig die Meisterschaft in de ROL sichern.

Die Luhberghalle hatte in der Vergangenheit schon einige Meisterschafts- und Relegationsspiele erlebt, und auch diesmal sollte es ähnlich emotional werden.

Schon an der Zuschauerpräsenz war erkennbar: heute geht es um was! Salzgitter war mit vielen Eltern und Fans angereist, die Ihre Mannschaft lauthals unterstützten.

Doch auch unser MTV Fanblock ließ sich nicht lumpen, und viele Spielerinnen und Spieler der höheren Mannschaften bevölkerten die Halle.

In den letzten Wochen wurde im Training fleißig am Aufschlag gefeilt um den Gegner gleich zu Beginn unter Druck zu setzen. Dieses klappte auch vorzüglich, denn unsere Spielerinnen setzten das Trainingsziel voll und ganz um.

Immer wieder schallte der Ruf Heimspiel, Heimspiel durch die Halle, wenn der Gegner einen Ball gegen die Hallendecke spielte. Aber nicht nur der Aufschlag, sondern auch unsere Angriffe setzten den Gästen aus Salzgitter mächtig zu.

Sherife und Aline spielten an diesem Tag auf sehr hohem Niveau und überzeugten voll auf ihrer Angriffsposition. Auch eine merkliche Steigerung war bei Nelles Aufschlag zu verzeichnen. Und Lejla, unsere Miss DIGITAL, donnerte ihre Aufschläge mit voller Kraft ins gegnerische Feld, so dass wenig Zeit zur Reaktion blieb. Manchmal wäre ein taktisch kurzer Aufschlag mit halber Kraft auch eine Lösung, aber wir arbeiten dran.

Der erste Satz ging somit mit 25:12 recht zügig vorbei. An den Gesichtern der Gäste war erkennbar, dass dieses nicht ihren Vorstellungen entsprach. Auch der zweite Durchgang, den wir öfter als Ruhepause nutzen, blieb diesmal die Konzentration hoch und wir mussten nur 17 Punkte abgeben. Langsam kam das Gefühl auf, dass es was werden könnte. Die Unterstützung der Fans ließ ebenfalls nicht nach und das Team lieferte! Ein Punkt vor dem Satzgewinn, und mit 14 Punkten in Führung wurde den Spielerinnen in einer Auszeit mitgeteilt, dass sie beim Spielgewinn vorzeitig die Meisterschaft in der Tasche haben. Gut, dass fast alle Spielerinnen sich im Vorfeld nicht auf die Tabelle gestürzt, und wild gerechnet hatten, so dass die Unbekümmertheit erhalten blieb. Umso größer war die Freude nach dem gewonnenen Punkt. Zur Belohnung wurden die Aufstiegsshirts überreicht und mit Stolz getragen.

 

Das zweite Spiel gegen die außer Konkurrenz startende Jungentruppe vom MK sollte natürlich auch gewonnen werden. Ziel war es die Spielerinnen einzusetzen, die bisher weniger zum Zug kamen und etwas Trainingsrückstand hatten.

Bis auf einen kleinen verzeihlichen Ausfall im zweiten Satz lösten alle ihre Aufgabe souverän und spielten ein ungefährdetes 3:1 nach Hause, obwohl die Feldverteidigung der Jungs eine Klasse für sich war. Auf der anderen Seite wurde kein Ball verloren gegeben und bis zuletzt gekämpft.

In den verbleibenden zwei Spielen wollen wir zeigen, dass wir zu Recht Meister sind und unsere positives Punktekonto weiter ausbauen.

Sie haben Ihr Ziel erreicht!

 

Anders als gedacht und dennoch genau wie erhofft

 

 

Es fehlten noch 3 Punkte und der Druck war hoch. Mit diesem Gefühl kam die 1. Damen des MTV Stederdorf am 08.02. zum Heimspiel in die Halle am Ratsgymnasium in Peine.

 

Gleich das erste Spiel des Tages sollte gegen den Tabellenletzten die fehlenden 3 Punkte bringen, die noch zum Aufstieg fehlten. Doch es kam anders als gedacht. Die Mannschaft der TSG Königslutter spielte Druckvoll, konsequent und entspannt. Sie wussten, sie konnten nur gewinnen. Und das taten sie auch. Die Enttäuschung in der Pause zwischen den Spielen war groß, Köpfe wurden hängen gelassen. Auch die aufmunternden Worte vom Gegner „Das Spiel hat großen Spaß gemacht“ konnten nicht helfen. Bei aller Enttäuschung wurde fast vergessen, dass es ja noch ein Spiel zu spielen galt und die Chance, die drei Punkte noch zu holen, noch gegeben war.

 

Trainer Christian Hansen holte seine Mädels zusammen in die Kabine. „Wenn jeder seine Aufgabe ernst nimmt und alles gibt, dann schlagen wir den TSV Barmke!“ Mit diesen motivierenden Worten ging es ins zweite Spiel. Der MTV hatte mit Barmke noch eine Rechnung offen. Sie waren (bis zum eben verloren Spiel) die Einzigen, die den Tabellenführer bisher schlagen konnten. Und das konnte man nicht einfach auf sich sitzen lassen. Ein Vorteil für den MTV war bereits vor Anpfiff unübersehbar; der TSV war mit nur sechs Spielern angereist. Diese Chance galt es zu nutzen. Nach einem dominanten ersten Satzgewinn, folge ein souveräner Zweiter. Der verflixte dritte Satz wurde an Barmke abgegeben. Nun galt es Ruhe zu bewahren und die spielerische Klasse der 1. Damen des MTV Stederdorf zu zeigen. Dank druckvoller Aufschläge stand es direkt 6:0 für Stederdorf. Barmke hatte Schwierigkeiten in diesen Satz zu kommen. Die Aufschlagserie von Berit Iwanowski, acht in Reihe, brachte dem MTV mit einem 22:10 den Sieg ganz nah. Die Nerven begannen zu flattern. Das Publikum, was dank der 1. Herren des MTV Stederdorf mittlerweile auf etwa 50 Personen angewachsen war, tobte. Der MTV hatte Matchbälle, beim Stand von 24:11. Die Trommel unterstütze die Menge. „Punkt, Punkt, Punkt.“ Beim Stand von 24:15 nimmt Christian Hansen seine letzte Auszeit, holt seine Mädels an den Rand und spricht Mut zu. Der zweite Schiedsrichter pfeift zurück aufs Feld. Das Spiel gipfelt mit einem so genannten „Trainerpunkt“ im Sieg und dem Aufstieg für den MTV Stederdorf in die Landesliga. Bereits zwei Spieltage vor Saisonende. Genau wie erhofft.

 

Ein großer Dank gilt dem Trainer Christian Hansen und Co-Trainer Till Vollhardt. Dank eurer Ausdauer, Mühe und dem Glauben an die Mannschaft, spielt die erste Damen wieder Landesliga. Ein weiterer Dank gilt der Mannschaftsführerin Stephie Luttkus, die sich immer für jeden in der Mannschaft eingesetzt und die Stimmung hoch gehalten hat. Ein weiterer Punkt, trägt außerdem maßgeblich zu dieser phänomenalen Leistung bei:

Die erste Damen des MTV Stederdorf hält immer zusammen und ist einfach ein tolles Team.

 

Das erfolgreische U20 Meisterschaftsteam

 

U20 wird souverän Regionsmeister

 

 

Toller Erfolg für die Volleyball-Jugendarbeit im MTV Stederdorf
 
Unsere weibliche U20 ist Meister der Region Braunschweig Süd. Beim Meisterschaftsturnier in Ilsede setzte sich das von Uli Herrmann trainierte und betreute Team mit 2:0 (25:14/25:17) gegen den Nachwuchs des MTV Astfeld durch und gewann auch mit 2:0 gegen den VC Wolfenbüttel (25:20/25:16). Dabei überzeugte unser Meisterteam mit einer in allen Spielelementen reifen Vorstellung. Angabe, Annahme, Abwehr, Angriff, Zuspiel und sogar der eine oder andere Block - alles funktionierte schon ziemlich gut.
 
Dabei profitierte die U20, die in erster Linie aus Spielerinnen der 3. Damen besteht, auch von drei Verstärkungen auf spielentscheidenden Postitionen. Als Libera war erstmals Lisa Schneider dabei, die diesen Job normalerweise in der 1. Damen versieht und der Abwehr enorme Stabilität brachte. Auf der Zuspielposition und im Mittelblock kamen Mia Wala und Pia Pfitzner zum Einsatz, die normalerweise in der VG Ilsede aktiv sind, aber eigens für die Jugendmeisterschaften zum MTV-Team gestoßen sind. Beide fügten sich großartig ins Team ein.
 
Nun stehen im Januar die Bezirksmeisterschaften auf dem Programm.
 
Die Regionsmeisterschaft holten für den MTV Stederdorf: Lisa Schneider, Mia Wala, Pia Pfitzner, Sophia Anderson, Alexandra Aumüller, Leyla Paqarizi, Lilly Storz.
 

Hallo Kids! Volleyball lernen bei Peter! 


Wenn euch die coole Sportart Volleyball interessiert, dann seid ihr genau richtig bei den Volleyball-Kids des MTV Stederdorf. Jeden Dienstag von 17 bis 18:30 Uhr treffen sich Jungen und Mädchen in der Halle der Pestalozzischule in Peine, um den bunten Ball zu pritschen, zu baggern und zu schmettern.

Es ist egal ob du schon einmal Volleyball gespielt hast oder nicht. Wir zeigen euch, wie es richtig geht - und das mit mächtig viel Spaß.

 

Betreut wird die Gruppe von Peter Wachtmeester, der sich vor allem über neue Jungs im Alter von 8 bis 10 Jahren freuen würde. Aber auch weitere Mädchen sind in Peter Kids-Volleyballgruppe gern gesehen.

 

Bis bald in der Sporthalle der Pestalozzischule in Peine

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Stederdorf; VoBa