Hallo SportskameradInnen!

Auf dieser Seite findet Ihr alles Wichtige rund um den Volleyballsport beim MTV Stederdorf und der VSG Stederdorf/Wipshausen: Infos, Portraits, Berichte von Punktspielen und unseren besonderen Events. Wir hoffen, Ihr habt Spaß beim Stöbern und besucht uns gerne wieder.

 

Erster Spieltag und gleich mal Spitzenreiter
 
VSG Stederd./Wipsh. II - TSV Barmke 3:1 (20:25/25:13/25:23/25:23)
Im ersten Spiel der Saison, trafen wir gleich auf den Favoriten unserer Liga. Barmke war letzte Saison zweiter und scheiterte nur hauchdünn am Aufstieg in die Bezirksliga.
Gleich zu Beginn des ersten Satzes, gab es einen offenen Schlagabtausch. Barmke griff gut an, doch wir wehrten so ziemlich alles ab was kam. Bis zum Spielstand von 11:11 war der Satz ausgeglichen, ehe Barmke sich etwas absetzen konnte. Immer wieder war die großgewachsene Mittelblockerin der Gäste erfolgreich und wir bekamen sie einfach nicht in den Griff. Mit 20:25 ging der erste Satz verloren.
Im zweiten Satz stellten wir dann ein wenig um. Marleen rückte von der Außenposition auf die Mitte und Susan kam über Außen ins Spiel. Das funktionierte sehr gut, da wir nun variiantenreicher im Angriffsspiel waren und gleichzeitig die Feldabwehr stärkten. Mit 25:13 gewannen wir Satz Nummer zwei deutlich.
Im dritten und vierten Satz, lagen wir jeweils vorne und konnten unseren Vorsprung, wenn auch nur knapp in Ziel bringen. Beide Sätze endeten mit 25:23 und brachten uns den ersten Saisonsieg.
 
VSG Stederdorf/Wipshausen II - VSG Aller-Oker II 3:0 (25:17/25:15/25:20)
Mit viel Druck in den Aufschlägen und einer aufmerksamen Feldabwehr, haben wir den Gästen den Zahn gezogen. Unser Aufbauspiel funktioniert hervorragend und die Angriffe wurden konzentriert zuende gespielt. Die Sätze eins und zwei waren deutlich, im dritten Satz wurden wir etwas leichtsinnig, konnten den Satz aber auch entspannt nach Hause bringen.
Zu ihrem allerersten Einsatz in einem Volleyballpunktspiel überhaupt, kam Jenny Ruth. Sie ist erst seit vier Monaten dabei und hat vorher nur etwas Erfahrung bei der TSG Oedesse sammeln können.
 
Es spielten: Laura Lübke, Andrea Mai, Marleen Bublitz (Mannschaftsführerin), Claudia Hoffmann, Andrea Duda, Michaela Marks, Susan Aellig, Lena Jäschke,Jennifer Ruth und Wiebke Matenaers

 

Gelungener Kaltstart für die neue 2. Herren

 
 
Erstvertretung kassiert einen Dämpfer
 
Unsere beiden Herren-Mannschaften sind sehr unterschiedlich in die neue Saison gestartet. Während die neu formierte Zweite bei ihren Heimspielen in der Ratsehalle einen überraschend gelungenen Kaltstart hinlegte und zwei Siege holte, gab es für die ambitionierte Erste einen Dämper in Gifhorn.
 
MTV Stederdorf II - MTV Vollbüttel 3:2 (21:25/25:20/20:25/25:20/15:7)
MTV Stederdorf II - TV Bornum II 3:0 (26:24/25:16725:15)
Die Premiere der neu zusammengestellten Mannschaft aus Alt-MTVern und neuen Mitspielern aus der früheren Truppe von Arminia Vöhrum ist absolut gelungen. Zwar hatte man vor diesen ersten Heimspielen noch nie ein Match gemeinsam bestritten, doch das machte die Mannschaft durch sehr viel Erfahrung und spielerische Reife wieder wett. Als vor Spielbeginn die gröbsten Probleme in Sachen Trikots beseitigt waren, ging es motiviert aufs Feld. Doch im ersten Satz merkte man unserem Team doch noch sehr deutlich die Abstimmungsprobleme an. Das wurde dann von Satz zu Satz besser, und am Schluss gab es einen blitzsauberen Tie-Break gegen den Premieren-Gegner aus Vollbüttel.
Das 3:0 gegen Bornum II sieht deutlicher aus als es war. Im ersten Satz leistete sich unser erfahrenes Team wieder einen Hänger und ließ die junge Bornumer Truppe davon ziehen. Erst als es 24:19 für die Gäste stand, wachte das Team um Betreuer Heiko Regener auf. Nach dem hauchdünnern Erfolg unserer Männer im ersten Durchgang war die Gegenwehr der Bornumer dann aber bereits gebrochen. Die folgenden zwei Durchgänge waren eine Pflichtveranstaltung. So kann es weitergehen.
Unsere Zweite spielte mit Michael Beier, Adel Fersi, Sven Sodemann, Viktor Knaus, Nico Wüntsch, Reinhard Sauer, Bernd Naas, Hamedi Aldekhi und Heiko Regener.
 
MTV Stederdorf - MTV Gifhorn II 1:3 (16:25/25:22/13:25/16:25)
Unsere hochmotivierte 1. Herren hat nach der großartigen Saisonvorbereitung leider gleich im ersten Auswärtsmatch einen Dämpfer kassiert. Gegen die Gifhorner Zweite, die mit drei ehemaligen Akteueren der Ersten (jetzt Regionalliga) auflief, war an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß für das Team des Trainergespanns Thomas "Mungo" Wieder und Reinhard Sauer. Immer wieder lief das gegnerische Aufbauspiel über diese drei Akteure. Immer wieder wurde insbesondere Marcus Herrmann als Libero und stabilisierendes Element in der Abwehr vermisst. Es gibt also noch eine Menge zu lernen - aber ebenso keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.
Unsere Erste spielte mit Mohsen Mohseni, Dominik Zimmermann, Willy Bartels, Jonas Sauer, Frank Rosenmeier, Sören Becker, Robin Wagner und Sascha Heimlich.

 

 

 

Regionspokal geholt!
 
Furioser Saisonstart für die 2. Damen
3. Damen mit positiven Gesamteindruck
 
Das ist ein Saisonstart nach Maß für unsere zweite Damen. In den ersten Pflichtspielen unter dem neuen Trainer Christian Hansen holte sich die Mannschaft in Salzgitter-Lebenstedt vollkommen ungefährdet den Regionspokal. Dabei verlor die Truppe um Mannschaftsführerin Marleen Bublitz keinen einzigen Satz, gestattete keinem Gegner je Satz mehr als 17 Punkte und zeigte auch im Endspiel gegen den Liga-Konkurrenten VG Ilsede eine absolut souveräne Vorstellung. Trainer Chris war dann auch "alles in allem sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung". Er hob insbesondere die Vorstellungen von Libera Laura Lübke und den absolut gelungenen Einstand von Neu-Mittelblockerin Wiebke Matenaers hervor, die vor allem im Endspiel zeigte, was sie im Angriff drauf hat. Die Punktspielsaison kann also kommen.
 
Die Ergebnisse sahen im Einzelnen so aus. In der Vorrunde jeweils 2:0 gegen VG Ilsede II (25:14/25:6), MTV Astfeld III (25:0/25:0, nicht angetreten) und VSG Vechelde/Vallstedt II (25:15/25:8). 2:0 auch im Halbfinale gegen MTV Astfeld II (25:11/25:16) und im Finale gegen VG Ilsede (25:17/25:15).
 
In allen Partien war unsere Zweitvertretung insbesondere in den Abteilungen Aufschlag, Spielaufbau und Angriff den Gegnerinnen klar überlegen - obwohl einige der Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen insd Turnier gingen. Da zahlte es sich aus, dass gleich neun Spielerinnen mit nach Lebenstedt gefahren waren.

 

 

Für unsere dritte Damenmannschaft war der Pokalspieltag in Salzgitter ein willkommener Anlass, um den Leistungsstand vor der kommenden Saison auszuloten. Für die meisten Spielerinnen war es das erste Spiel in der Halle nach der langen Sommerpause und dem Beachen im Freibad. So hatten wir keine all zu hohen Erwartungen an den ersten Kontakt mit der Hallenluft. Acht Spielerinnen machten sich auf den Weg nach Salzgitter, von denen zwei, Christina und Leyla, in der letzten Saison meistens Ersatz gespielt hatten. Doch für beide soll es in dieser Saison richtig los gehen und so standen sie auch zu Beginn in der Startaufstellung. Christina wurde aufgrund ihrer zuletzt starken Abwehr und Annahmeleistung gleich zur Libera ernannt und löste ihre Aufgabe vorzüglich. Auch Leyla fand sich schnell auf der Außenposition zurecht und überzeugte vor allem am Aufschlag. Auffällig war die homogene Mannschaftsleistung, die dazu führte, dass die jungen Damen auch mit erfahreneren Mannschaften zeitweise mithalten konnten. Die Gruppenspiele gegen Ilsede 1 und gegen das zusammengelegte Team aus Astfeld 1 und 2 wurden zwar verloren, doch es zeigten sich sehr gute Ansätze. Weiter so Mädels, so kann der Start in die neue Saison beginnen.

 

Zuwachs aus Vöhrum:

Willkommen bei den MTV-Männern!

 

In der punktspielfreien Zeit hat sich bei unseren Männern so viel getan wie seit Jahren nicht mehr. Auslöser dafür ist eine Schar von Spielern, die sich nach der Auflösung der Mannschaft bei Arminia Vöhrum nun dem MTV Stederdorf angeschlossen haben. Marcus Geckler (22) und Willy Bartels (20) verstärken künftig die junge, trainingseifrige und motivierte Erstvertretung. Thomas Luttkus, Heiko Regener, Nico Wüntsch, Michael Beier und Sven Sodemann bilden mit einigen MTV-Urgesteinen das Gerüst der neu formierten Zweitvertretung. Hinzu kommen die Neuzugänge Robin Wagner (Echte/Kalefeld) und Sascha Heimlich (Giesen) für die Erstvertretung. Die Saison kann also kommen. Wir freuen uns auf prima Spiele mit zwei neu formierten Teams. Und herzlich willkommen allen Neuzugängen!

 

 

Sechs Teams, viel Spaß, viel Engagement
 
Drei VSG-Damenmannschaften, zwei MTV-Herren-Mannschaften und ein Hobbyteam - alle mit motivierten und kompetenten Trainern und Betreuern: Das ist das stattliche Aufgebot, mit dem wir in der Saison 2018/19 an den Start gehen. Dabei stehen für uns vor allem Spaß und Teamgeist im Vordergrund - und selbstverständlich auch das Engagement, das Beste zu geben und möglichst oft zu gewinnen.

Bei den Damen tritt die Erstvertretung nach zwei Jahren in der Verbandsliga nun wieder in der Landesliga an. Wegen einiger Abgänge von verdienten Spielerinnen steht für das Team von Trainer Till Vollhardt der Klassenerhalt als Ziel im Vordergrund. Till löste zum Ende der vergangenen Spielzeit den langjährigen Trainer Uli Herrmann ab, der den Damen-Volleyball bei uns maßgeblich nach vorn gebracht hat.

Die 2. Damen ist nach der prima Saison im Vorjahr erneut in der Bezirksklasse aktiv und peilt dort wieder eine gute Platzierung an. Dabei sollen mehrere Neuzugänge helfen. Neues gibt es auch auf dem Trainerposten. Christian Hansen, ein Stederdorfer Urgestein, übernimmt nach vielen Jahren bei Clauen/Soßmar und einer einjährigen Auszeit nun Verantwortung in der VSG. Er löst Till Vollhardt ab, der in die Erste wechselte.

Die 3. Damen, das ist unsere Nachwuchsschmiede. In der Regionsoberliga Nord geht es dem Team von Trainer Uli Herrmann vor allem darum, weiter Erfahrung zu sammeln und den großen Trainingsfleiß in Siege umzumünzen. Das hat in den vergangenen zwei Jahren schon richtig gut geklappt. Jetzt stehen für die erfahreneren aus dem Team bereits höhere Aufgaben an. Und Uli sowie Co-Trainer Bernd Naas haben außerdem die Freude, wieder eine große Schar von Neueinsteigerinnen an die Punktspiele in der Mannschaft heranzuführen. Da wächst richtig was nach!

Die 1. Herren hat in der vergangenen Saison mit der Vizemeisterschaft und der hauchdünn vergeigten Landesliga-Relegation positiv aufhorchen lassen. Jetzt unterstützt mit Reinhard Sauer ein besonders erfahrener Mann den angestammten Trainer Thomas "Mungo" Wieder und es wird regelmäßig zweimal pro Woche trainiert. Dazu kommen einige starke Neuzugänge. Für die kommende Saison lautet die Marschroute daher: Angriff!

Die 2. Herren ist neu am Start. Nur dank der vielen Neuzugänge aus der aufgelösten Vöhrumer Mannschaft sind wir in der Lage, nach einem Jahr Pause wieder eine Reserve an den Start zu bringen. Die besteht zumeist aus erfahrenen Spielern und geht in der Bezirksklasse an den Start.

Und schließlich gibt es noch unser Hobby-Mixed-Team, bei dem stets der Spaß am Sport und die Entspannung im Vordergrund stehen. Ein paar Spiele gibt es aber auch für dieses von Thomas Edel koordinierte Team - und zwar in der freien Mixed-Liga.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Stederdorf; VoBa