Willkommen bei der Volleyballabteilung des MTV Stederdorf

Volleyball ist unser Ding. Und das schon seit dem Jahr 1976. Herzlich willkommen also bei den VolleyballerInnen des MTV Stederdorf. Auf dieser Seite findet Ihr alles Wichtige rund um unseren Sport in unserem Verein: Termine, Infos, Portraits, Berichte von Punktspielen und besonderen Events. Wir hoffen, Ihr habt Spaß beim Stöbern und besucht uns wieder. Und wer gern selbst mal den Volleyballsport ausprobieren mchte, für den/die haben wir sicher das richtige Angebot - von der Wettkampfmannschaft bis zu den Hobbies. Für nähere Infos einfach auf "Unsere Trainingszeiten" oder "Ihre Ansprechpartner" in der Menüleiste klicken.

 

Einfach nur geil! 

 

2. Damen siegt 3:0 beim MTV Gifhorn


Unser letztes Spiel gegen Wenden war schon „eine tolle Sache“ und in dem heutigen Spiel gegen den MTV Gifhorn konnten wir uns vom spielerischen her noch mehr steigern: Es war einfach nur geil!

 

Obwohl das Spiel am Sonntagvormittag stattfand (was ja normalerweise nicht so unser Ding ist ...), starteten wir gut gelaunt und motiviert mit acht Aktiven in unser drittes Auswärtsspiel. Und diese Motivation fand man auch auf dem Spielfeld wieder: Wir zeigten Einsatz, die Annahmen saßen, sodass am Netz gute Angriffe gelangen. Aber auch auf Gifhorner Seite klappte das Spiel gut und so war der erste Satz auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und erst zum Ende hin konnten wir uns etwas absetzen und den ersten Satz nach 25 Minuten für unsentscheiden.

 

In den zweiten Satz starteten wir, beflügelt vom Satzgewinn zuvor, mit starken Aufschlägen. Gifhorn tat dies ebenfalls und auf einmal waren sie wieder dicht dran. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir blieben aber konzentriert, waren wach und konnten dann am Ende den Sack doch noch zu machen. Unserem Trainer Adel machte „es richtig Bock“ von außen zuzuschauen – es lief einfach richtig gut bei uns. Die Stimmung im Team war super und das übertrug sich auf das Spiel.

 

Im dritten Satz fand dann ein Spielerwechsel auf der Außenposition statt. Aber es funktionierte alles weiterhin grandios! Der Gegner kam überhaupt nicht mehr richtig ins Spiel, so dass Gifhorn eigentlich nur noch reagierte und gar nicht mehr zum Aufbau und damit zu einem richtigen Angriff kam. Für uns war das umso erfreulicher und wir wurden mit einem deutlichen Satzgewinn von 25:16 belohnt.

 

An dem tollen Spiel beteiligt waren: Andrea D., Anne, Dörte, Jenny, Laura, Marleen, Michaela, Andrea M.

Unsere „lautstarke“ Fanbase: Lena (die uns leider nur von der Bank aus unterstützen konnte),Christian und Kim – vielen Dank an euch alle!!!

 

PS: Es hat mir heute echt richtig Spaß gemacht mit dem Team zu spielen. Es passte alles und wir waren die ganze Zeit präsent, konzentriert und mit Spaß bei der Sache.

 

Danke, Mädels (AM)

 

Das erfolgreische U20 Meisterschaftsteam

 

U20 wird souverän Regionsmeister

 

 

Toller Erfolg für die Volleyball-Jugendarbeit im MTV Stederdorf
 
Unsere weibliche U20 ist Meister der Region Braunschweig Süd. Beim Meisterschaftsturnier in Ilsede setzte sich das von Uli Herrmann trainierte und betreute Team mit 2:0 (25:14/25:17) gegen den Nachwuchs des MTV Astfeld durch und gewann auch mit 2:0 gegen den VC Wolfenbüttel (25:20/25:16). Dabei überzeugte unser Meisterteam mit einer in allen Spielelementen reifen Vorstellung. Angabe, Annahme, Abwehr, Angriff, Zuspiel und sogar der eine oder andere Block - alles funktionierte schon ziemlich gut.
 
Dabei profitierte die U20, die in erster Linie aus Spielerinnen der 3. Damen besteht, auch von drei Verstärkungen auf spielentscheidenden Postitionen. Als Libera war erstmals Lisa Schneider dabei, die diesen Job normalerweise in der 1. Damen versieht und der Abwehr enorme Stabilität brachte. Auf der Zuspielposition und im Mittelblock kamen Mia Wala und Pia Pfitzner zum Einsatz, die normalerweise in der VG Ilsede aktiv sind, aber eigens für die Jugendmeisterschaften zum MTV-Team gestoßen sind. Beide fügten sich großartig ins Team ein.
 
Nun stehen im Januar die Bezirksmeisterschaften auf dem Programm.
 
Die Regionsmeisterschaft holten für den MTV Stederdorf: Lisa Schneider, Mia Wala, Pia Pfitzner, Sophia Anderson, Alexandra Aumüller, Leyla Paqarizi, Lilly Storz.
 
Tabellenführung verteidigt
 
Am vergangenen Sonntag fuhren wir mit 9 Spielerinnen nach Braunschweig zu unserem Gegner MTV Braunschweig III.

Der erste Satz startete holprig - die Annahme kam, allerdings hatten wir zu Beginn Schwierigkeiten den Ball im gegnerischen Feld unterzubringen. Im weiteren Spielverlauf besserte sich dies, jedoch reichte es nicht zum Satzgewinn. Wir verloren Satz Eins mit 23:25.

Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Mit starken Angaben und Angriffen holten wir uns den Satz mit 25:9.

In Satz Drei kamen unsere Gegnerinnen wieder ins Spiel und es zeigten sich viele Ballwechsel auf Augenhöhe. Der Satz endete für uns mit 29:27.

Im nächsten Satz wollten die Braunschweiger Mädels es noch einmal wissen und erkämpften sich ihren 2. Satzgewinn des Tages.

Also ging es in den Tie break. Starke Angaben brachten uns schnell nach vorn, sodass unsere Gegnerinnen uns nicht mehr einholen konnten. Wir gewannen den Satz mit 15:7 und somit auch das Spiel!
Mit weiteren zwei Punkten im Gepäck fuhren wir zum Braunschweiger Weihnachtsmarkt, um bei unserer Weihnachtsfeier den Abend ausklingen zu lassen.

Aktuell liegen wir mit 19 Punkten auf Platz 1 in unserer Liga.
 
 

 

Weiterhin auf dem Thron

 

MTV Stederdorf 3 verteidigt den Tittel als ungeschlagene Mannschaft in dieser Saison.

 

Diesmal gegen das MK- Braunschweig Jugendteam 2. Gleich im ersten Satz überzeugten beide Teams mit starken Angriffen, wobei Stederdorf immer ein paar Punkte Vorsprung hatte. Somit konnte MTV Stederdorf den ersten Satz mit 25:14 für sich entscheiden. Für den zweiten Satz gab es einen Spielerwechsel der Stellerinnen Mariola M. und Semra P. Mit neuer Energie gab es kreuzende Punktaustausche zwischen den beiden Teams. Jedoch hatte Stederdorf die Nase vorne und kam nie in den Punkterückstand. Bis der zweite Satz mit 25:17 von MTV Stederdorf beendet worden ist. Never change a winning Team-mit der gleichen Aufstellung vom vorherigen Satz, starteten die Stederdorfer Spielerinnen in den letzten Satz des Spieltages. Mit ein paar Eigenfehlern hatte Stederdorf zu kämpfen, doch durch Konzentration und Teamgeist erzielten sie am Ende einen hervorragenden Punktestand von 25:17, wie schon in dem Satz zuvor. Mit dieser starken Leistung erkämpfte sich MTV Stederdorf wieder einen weiteren Sieg.

 

Zu viele Ausfälle
 
Wolfenbütteler VC II - MTV Stederdorf    2:3
(27:25, 14:25, 12:25, 25:23, 8:15)
 
Die unglücklichen verletzungsbedingten Ausfälle nehmen nicht ab! Nachdem Mittelblocker Sascha und Außenangreifer Robin bereits die gesamte bisherige Spielzeit mit mehr und weniger schweren Rückenproblemen aussetzten, hat es nun Libero Marcus H. erwischt. Er blieb mit einem kürzlich verstauchten Knöchel zu Hause. Und das merkten wir immer wieder in unserer Annahme und Abwehr. Im ersten Satz brauchten wir - wie immer - einige Punkte, um ins Spiel reinzufinden.
In der "Satzmitte" gingen wir dann mit 16:15 in Führung und konnten diese auch bis zum 25:24 halten. Das letzte Quäntchen Überlegenheit fehlte jedoch und wir verloren den Satz knapp mit 25:27.
In den zweiten und dritten Satz gingen wir mit einer anderen Aufstellung und konnten so dem Gegner Paroli bieten. Wir vermieden viele eigene Fehler, die Annahme gelang ebenso wie Zuspiel und Angriff. Die Sätze gingen dadurch sehr eindeutig zu 14 und zu 12 an uns(!).
Auch die Wolfenbütteler stellten nun um und besannen sich auf ihren Heimvorteil. Das anwesende Publikum unterstützte die Mannschaft lautstark und unsere Gegenwehr nahm ab. Die vorigen zwei Sätze nahmen uns genau den Druck von den Schultern, den wir anscheinend benötigen. Es folgten Fehler aller Art, insbesondere Abwehr/Annahme und Angriff waren nicht mehr so erfolgreich wie zuvor. Der Satz verlief bis zum 18:18 auf Augenhöhe, doch wieder setzten sich die Wolfenbütteler durch und gewannen mit 25:23 knapp.
Der Tie-Brake sollte es also wieder einmal entscheiden. Im Gegensatz zu jenem gegen die Vallstedt Vechelde Vikings konnten wir unsere erneute anfängliche Führung diesmal jedoch halten. Jedem Punkt konnten wir zwei entgegensetzen, sodass am Ende ein sicheres 15:8 resultierte.
Mit dem Sieg sind wir natürlich zufrieden, auch wenn es uns ärgert, den Wolfenbüttelern heute einen Punkt überlassen zu haben.
 
Es spielten Willy, Marcus G., Hauke, Frank, Jonas, Karsten, Till und Dominik. Robin war - wie fast immer - als Not-Mann dabei und heute bereit, als Libero einzuspringen.

Platz 4 beim Bezirkspokal

 

Die volle Konzentration gilt nun der Liga

 

Am Sonntag, den 24.11. machte sich die 1. Damen des MTV Stederdorf auf nach Bad Salzdetfurt zur Endrunde des Beziksligapokals. 

 
Das erste Spiel gegen den Geestemünder TV II fing erfolgreich an. Jeder einzelne des MTV hat stark gekämpft, klug gespielt und war aufmerksam. So wurde dieses erste von vier Spielen an diesem Tag gewonnen. Wahrscheinlich auch, weil der Gegner die Damen aus Stederdorf unterschätzte.
 
Das zweite Spiel wurde gegen GFL Hannover III bestritten.
Leider konnte die gute Leistung des vergangenen Spiels nicht weitergeführt werden. Gleich zu Beginn stand es 10:0 für Hannover. Wie so oft im Volleyball folgte allerdings nach der Dominanz die Unkonzentriertheit. Davon profitierten die Damen aus Stederdorf und konnten mit druckvollen Aufschlägen zum 10:10 ausgleichen. Von da an gestaltete sich das Spiel auf Augenhöhe und endete dennoch mit einem 2:0-Sieg für die Hannoverinnen. 
 
So nahm der MTV nach der Gruppenphase den zweiten Platz der Gruppe ein und musste gegen den Ersten der anderen Gruppe spielen. 
 
Stederdorf gegen VC Osnabrück IV hieß die dritte Paarung des Tages für den MTV. In diesem Spiel mangelte es dem MTV Stederdorf vor allen an Konzentration. Der erste Satz ging direkt zu 19 verloren. Schlechte Absprechen untereinander und zu wenig Fokus auf das eigene Spiel, gepaart mit platziert gelegten Bällen der Gegner, resultierten erneut in einer Niederlage.
 
So ging es an diesem Wochenende für die 1. Damen des MTV Stederdorf im letzten Spiel des Tages noch um Platz 3 gegen die VSG Düngen Holle Bodenburg II. 
Schnell war zu merken, dass dem MTV die zehn bereits gespielten Sätze des Wochenendes (inklusive der drei Sätze im Ligabetrieb am Samstag) in den Knochen steckten. Beim Spielstand von 1:1 in Sätzen war die Luft raus und auch das letzte Spiel ging im dritten Satz, mit einem 5:15, verloren. 
 
Zusammenfassend war es ein ereignisreiches, wenn auch nicht wirklich erfgreiches Wochenende für die Damen des MTV Stederdorf. Dennoch konnte Spielpraxis gesammelt und Selbstvertrauen mitgenommen werden. Letzteres ist elementar wichtig, da bereits am kommenden Samstag in der Liga bereits das nächste Spiel gegen den MTV Braunschweig III ansteht. Jetzt heißt es Kopf hoch und wieder EISKALT angreifen. 
 

Hallo Kids! Volleyball lernen bei Peter! 


Wenn euch die coole Sportart Volleyball interessiert, dann seid ihr genau richtig bei den Volleyball-Kids des MTV Stederdorf. Jeden Montag von 16:50 bis 18:00 Uhr treffen sich Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 10 Jahren, um den bunten Ball zu pritschen, zu baggern und zu schmettern.

Es ist egal ob du schon einmal Volleyball gespielt hast oder nicht. Wir zeigen euch wie es richtig geht - und das mit mächtig viel Spaß.

 

Betreut wird die Gruppe von Peter Wachtmeester, der sich vor allem über neue Jungs im Alter von 8 bis 10 jahren freuen würde. Aber auch Mädchen sind in Peter Kids-Volleyballgruppe gern gesehen.

 

Bis bald in der Sporthalle der Wallschule in Peine

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Stederdorf; VoBa