Willkommen bei der Volleyballabteilung des MTV Stederdorf

Volleyball ist unser Ding. Und das schon seit dem Jahr 1976. Herzlich willkommen also bei den VolleyballerInnen des MTV Stederdorf. Auf dieser Seite findet Ihr alles Wichtige rund um unseren Sport in unserem Verein: Termine, Infos, Portraits, Berichte von Punktspielen und besonderen Events. Wir hoffen, Ihr habt Spaß beim Stöbern und besucht uns wieder. Und wer gern selbst mal den Volleyballsport ausprobieren mchte, für den/die haben wir sicher das richtige Angebot - von der Wettkampfmannschaft bis zu den Hobbies. Für nähere Infos einfach auf "Unsere Trainingszeiten" oder "Ihre Ansprechpartner" in der Menüleiste klicken.

 

Das erfolgreiche Trainerduo

Umkämpfter Derbysieg

 

Was für ein Spiel! Stederdorfs 1. Herren, gerade erst aufgestiegen, gegen die 1. Herren Mannschaft von  Groß Ilsede, die in der letzten Saison in der Relegation für die Verbandsliga nur knapp gescheitert war. Zudem werden die Ilseder trainiert von Zeljko Popovic, mit dem unser Trainer Mungo Wieder über 20 Jahre lang in einer Mannschaft spielte. 
Groß Ilsede reiste mit 11 Spielern und vielen Fans in die Silberkamphalle. Unser Trainerduo Thomas Mungo Wieder und Reinhard Sauer musste dagegen auf 3 Spieler (Sascha, Hauke und Robin) verzichten und hatte nur 8 Leute zur Verfügung, weshalb Viktor Knaus aus der 2. Herren aushalf. 
Das Spiel ging sehr durchwachsen los. Willy, unser Diagonalspieler, der schon viele Spiele durch seine extrem harten Angriffsschläge für uns entschieden hat, war nach einer gerade überstandenen Erkältung noch nicht wieder bei 100 Prozent seiner Leistung angelangt. Ein ums andere Mal kam er mit seiner Angriffen gegen gut eingestellte Groß Ilseder nicht zum Erfolg. Plötzlich stand es 12:19. Erst jetzt wachte die Mannschaft auf und holte Punkt um Punkt mit druckvollen Angaben, guter Blockarbeit und starken Angriffsschlägen. Der Gegner wurde nervös und unterlag kurze Zeit später ganz knapp mit 25:23.
Im 2. Satz stellten unsere beiden Trainer nach kurzer Beratung von einem 5:1-System auf 4:2 um. Das Spiel lief anschließend wesentlich besser, und schnell führte die Mannschaft mit 5 Punkten. Durch eine kurze "Komaphase" wurde dieser Vorsprung aber wieder hergegeben. Bei 23 beide entschieden dann 2 verschlagen Angaben den Satz zu Gunsten von Groß Ilsede mit 25:27.
Im 3. Satz ging es dann ganz schnell. Durch eine grandiose Leistung ging der Satz mit 25:10 an die Stederdorfer. Die Groß Ilseder brachten gerade mal 3 Angriffe in dem Satz unter. Der 4. Satz wogte dann hin und her und wurde nach hartem Kampf mit 25:22 zum Spielgewinn entschieden. 
Zeljko Popovic war im Nachhinein etwas sauer, da der Trainer Thomas Mungo Wieder während des gesamten Spiels sehr emotional am Spielfeldrand auf und ab gewandert war, seine Spieler dabei ständig anfeuerte und ihnen immer wieder Mut zusprach. Auf Stederdorfer Seite wurde ständig gesungen und jeder Spieler feuerte seine Mitspieler nach guten, aber auch nach misslungenen Aktionen an. Im Gegensatz dazu war es auf dem Ilsede Spielfeld extrem ruhig und nur wenige Emotionen erkennbar. Kurz gesagt: ein grandioser Sieg! 
Kurze Beurteilung der einzelnen Spieler
Zuspiel: Till Vollhard, wie immer superschnell auf den Beinen und sicher beim Zuspiel, durch 4:2 mit Karsten effektiv als Diagonalangreifer.
Karsten Schlegel brachte viel Ruhe ins Spiel und war wie Till als Diagonalangreifer vom Gegner nicht zu blocken.
Mittelblock: Marcus Geckler, starke Blockarbeit und sicher im Angriff. Frank Rosenmeier, gute Blockarbeit und im Angriff hat er mit 50 bis 60 Prozent Kraft den Gegner immer wieder in Verlegenheit gebracht. Viktor Knaus, effektiv und schnell im Block und beim Angriff die Bälle ein ums andere Mal einfach nur reingelegt.
Außenangriff: Jonas Sauer, wie schon seit geraumer Zeit die Angriffe mit viel Kraft im gegnerischen Feld untergebracht und im Block sehr schlau und effektiv gespielt. Dome Zimmermann, da unser Libero Marcus Hermann vom Gegner aus der Annahme heraus genommen wurde, musste Dome in der Annahme die Arbeit übernehmen, er machte das super und im Angriff sehr durchschlagskräftig. Willy Bartels, nach anfänglich kleinen Problemen über die Diagonalposition auf der 4 ein sicherer Angreifer und durch seine Größe und Technik sehr erfolgreich im Block.
Libero: Marcus Hermann, was soll man über den besten Libero der Liga sagen. Das größte Kompliment bekam er vom gegnerischen Trainer Zeljko Popovic, der seinen Leuten verboten hatte, Angaben auf Marcus zu schlagen
Trainer: Reinhard Sauer, wie immer sehr ruhig mit vielen Hilfen für die Spieler während der Auszeiten. Thomas MUNGO Wieder, wie immer sehr emotional mit vielen Hilfestellungen und Motivation während des Spieles 
So soll das sein.
 

Hallo Kids! Volleyball lernen bei Peter! 


Wenn euch die coole Sportart Volleyball interessiert, dann seid ihr genau richtig bei den Volleyball-Kids des MTV Stederdorf. Jeden Montag von 16:50 bis 18:00 Uhr treffen sich Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 10 Jahren, um den bunten Ball zu pritschen, zu baggern und zu schmettern.

Es ist egal ob du schon einmal Volleyball gespielt hast oder nicht. Wir zeigen euch wie es richtig geht - und das mit mächtig viel Spaß.

 

Betreut wird die Gruppe von Peter Wachtmeester, der sich vor allem über neue Jungs im Alter von 8 bis 10 jahren freuen würde. Aber auch Mädchen sind in Peter Kids-Volleyballgruppe gern gesehen.

 

Bis bald in der Sporthalle der Wallschule in Peine

 

 

Musste verletzungsbedingt passen: Lejla Paqarizi

Wir bleiben Tabellenführer!

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen bei unserem Trikotsponsor Apostel am Vorabend, ging es gut gestärkt und mit 10 motivierten Spielerinnen zum direkten Vergleich gegen den Tabellenzweiten nach Ilsede. Wir starteten gut in den ersten Satz und konnten mit gezielten Angriffen und einer Aufschlagserie von Aline den ersten Vorsprung ausbauen und gewannen den Satz mit 25:15. Im zweiten Satz sammelte sich Ilsede und beide Mannschaften kämpften hart um jeden Punkt. Wir mussten uns dann mit 25:21 geschlagen geben und wollten nun den dritten Sitz unbedingt holen. Auch hier war jeder Punkt hart umkämpft und es gab einige sehr lange und spannende Ballwechsel. Nachdem uns Uli in den Auszeiten nochmal Tips gab und die Auswechselbank ordentlich Stimmung machte, konnten wir den dritten Satz mit 25:21 für uns entscheiden. Um den Tag perfekt zu machen, haben wir den vierten Satz mit 25:13 gewonnen und bleiben so ungeschlagen und Tabellenführer.
Das fühlt sich gut an und bleibt hoffentlich auch so!

 

Erfolgreicher Start in der Bezirksliga

FC Wenden – MTV Stederdorf 1:3 (13:25; 16:25; 25:21; 16:25)

 

Nach dem Einzug in die Pokalendrunde gingen wir mit viel Motivation und Ehrgeiz in unsererstes Saisonspiel gegen den FC Wenden. Wir hatten uns fest vorgenommen, dass wirunser Spiel konsequent durchsetzen wollten und so dem Gegner die Chance nehmen selbstins Spiel zu kommen. Dies funktionierte im ersten Satz auch sehr gut, sodass wir in allenSpielelementen überlegen waren und diesen dominierten. Vor allem Christin Wieder machteauf der Diagnoalposition einen super Job, sodass Zuspielerin Stephanie Luttkus sie vermehrteinsetze und Christin nach dem Spiel freudig meinte: „So viele Pässe habe ich noch nie ineinem Spiel bekommen.“ Auch im zweiten fanden wir nach anfänglichen Schwierigkeiten undeinem kurzzeitigen vier Punkte Rückstand wieder zu unserem Spiel und drehten den Satz.Ganz anders verlief der dritte Satz. Vermehrt unterliefen uns Annahmefehler und auch Fehlerim Zuspiel, wodurch wir einfache Punkte dem Gegner schenkten und somit auch den Satz.Nach diesem Satz war allen klar, dass wir hier keine Punkte liegen lassen und aus diesemSpiel drei Punkte mit nach Haus nehmen wollen. So knüpften wir an unsere Leistungen ausden ersten beiden Sätzen an. Auch eine Verwirrung zwecks der gegnerischen Aufstellungließ uns nicht aus der Ruhe bringen und Jennifer Imm platzierte ihre Aufschläge immerwieder im Feld der gegnerischen Spielerinnen.Trotz abgegebenem Satz gehen wir mit viel Zuversicht aus dem Spiel und wissen, dasswenn wir unser eigenes Spiel konsequent durchziehen, wir in dieser Liga gegen jedenGegner eine Chance haben.

 

2. Herren startet Projekt "Jugend forscht"
 
Unserer 2. Herren steht eine spannende Saison bevor. Zu den gestandenen Spielern, die schon teilweise seit Jahrzehnten am Netz stehen, gesellen sich in diesem Jahr einige Jugendliche aus unserer neuen Nachwuchsgruppe hinzu. Zum Saisonauftakt begann das Projekt "Jugend forscht" beim Bezirkliga-Absteiger FT Braunschweig. Mit Julian, Leon und Leon waren gleich drei Spieler dabei, die bisher noch nie ein Punktspiel gemacht hatten. Alle drei schlugen sich klasse. Tritzdem ging die Partie gegen die sehr gut eingespielte FT-Mannschaft mit 0:3 verloren. Dabei wäre aber zumindest im zweiten Satz mehr möglich gewesen. Der ging nur mit 23:25 verloren. Schon nächstes Wochenenede geht es weiter mit den Auswärtsspielen beim USC Braunschweig VI.
Für die MTV-Zweite spielten: Adel, Thomas, Sven, Hamedi, Micha, Julian, Leon und Leon.
2. und 3. Damen beim Regionspokal
mit Platz 2 und 3
 
Beim Wettbewerb um den Pokal der Volleyballregion Braunschweig Süd trat der MTV mit seiner 2. und 3. Damenmannschaft an -  und stellte damit bereits die Hälfte des Teilnehmerfeldes. Denn insgesamt gingen in Vechelde nur vier Mannschaften an den Start. Neben jenen aus Stederdorf waren das noch die VG Ilsede sowie die VV Vikings II aus Vallstedt/Vechelde. Am Ende musste unsere 2. Damen, die den Pokal im vergangenen Jahr souverän gewonnen hatte, den Ilsederinnen den Vortritt lassen. Im direkten Vergleich gab es einen 2:1-Sieg für Ilsede, bei dem unser Team den ersten Satz verschlief, in der zweiten Hälfte des zweiten Satzes dann groß aufdrehte, diesen Schwung aber nicht in den Tie Break retten konnte. Die 3. Damen wurde nach einem Sieg über die klassenhöhere Vikings-Zweite schließlich Dritter des Turniers. BEide MTV-Teams waren allerdings nicht in Bestbesetzung in das Turnier gegangen.
 
Anne Wiedemann und Marcus Geckler sind Queen und King
 
Die Beachvolleyball-Saison ist mit der Schließung des Freibads P3 in Peine schon wieder Geschichte. Einen Nachtrag gibt es aber noch zu vermelden. Beim gut besuchten Beach-Schleifchenturnier im August gabes wieder einen halben tag lang Fun im Sand und am Ende eine strahlende Beach-Queen und einen stolzen Beach-King. Anne Wiedemann aus der 2. Damen und Marcus Geckler aus der 1. Herren. Marcus hatte den King-Titel schon im vergangenen Jahr erstmals geholt. Also dann: Die nächste Beach-Saison beginnt im Mai 2020.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTV Stederdorf; VoBa